W W W . B R S - O N L I N E . N E T

 

 

Home

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In den Jahren 2002 und 2003 weilte ich jeweils eine Woche im Januar in den Schweizer Bergen. Dabei sind die Unterschiede zwischen Alpensüdseite und Nordseite dermaßen faszinierend, daß derjenige, der einmal dort  war, immer wieder hinfährt.

Ich habe hier einen kleinen fotografischen Querschnitt von SBB, BLS und RhB zusammengestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

465 009

 

460 086

 

Re4 169

 

535 731

 

Re4 174

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf der Lötschbergsüdrampe lag am 22.01.2002 gar kein Schnee. 465 009 und 006 haben eine RoLa von Freiburg nach Novara am Zughaken und durchfahren den Bahnhof Ausserberg.

 

460 086 mit IC 871

 

BLS Re 4/4 169 und 180  bringen einen Getreidezug aus Deutschland von Spiez nach Domodossola.

 

535 731 als P 4921

 

Am 22. und 23.01.2002 fanden den ganzen Tag mehrere Meßfahrten mit 128 001, BLS Re 4/4 174 und einem kurzen Schotterzug zwischen Brig und Hohtenn statt. Hier fährt der Zug durch Ausserberg wieder bergab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

128 001

 

460 011

 

465 001

 

128 001

 

128 001

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier steht 128 001 in Hohtenn und wird für die nächste Bergfahrt vorbereitet.

 

Am selben Tag ist 460 011 mit EC 101 in Richtung Italien unterwegs.

 

465 001 und 010 am Nachmittag mit der der RoLa auf dem Weg nach Freiburg

 

128 001 bei der Durchfahrt in Ausserberg

 

Auch am 23.01.2002 war der Messzug unterwegs.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

465 012

 

Re4 178

 

Re4

 

Re4

 

460 088

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Tonzüge aus dem Westerwald nach Italien wurden dank ihres Gewichtes in 2 Teilen über den Lötschberg gefahren: 465 012 und 007 am 23.01.2002 mit dem ersten Teil, wenig später gefolgt ...

 

... vom zweiten Teil mit den beiden BLS Re 4/4 178 und 182.

 

Das Kontrastprogramm gab es ein Jahr später: Starker Schneefall machte den Räumkräften stark zu schaffen. Zwei Re 4/4 bahnen sich am 04.02.2003 mit IC 331 ihren Weg nach Italien.

 

Gleiches Bild am Gotthard: Ein Gespann aus einer Re 4/4 und einer Re 6/6 sind mit ihrem Güterzug am 30.01.2003 in Göschenen auf dem Weg nach Süden und werden in Kürze in den Gotthardtunnel einfahren.

 

460 088 am 30.01.2003 mit IR 1580 in Göschenen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Re 608

 

Re 348

 

460 088

 

Re 645

 

Re 358

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur anderthalb Zugstunden von Göschenen entfernt liegt Lamone-Cadempino. Hier auf der Alpensüdseite ist Schnee kein Thema: Re 11608 fährt mit ihrem Autozug am 30.01.2003 hinein in den Frühling . 

 

Einige Tage später am 05.02.2003 Re 11348 und 11227 mit IC 355 ...

 

... 460 088 mit IR 1663 ...

 

... Re 11645 + 11341 ...

 

... Re 11358 und 11660 ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Re 107

 

460 015

 

RE 351

 

Lago Maggiore

 

Re 634

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... Re 11107 mit IC 345 ...

 

... 460 015 mit IR 1561, 2 h alltäglicher Betrieb anno 2003 an der Gotthardstrecke

 

Re 11351 und 679 verlassen am Morgen den Bahnhof von Giubiasco

 

Ein Bild vom Lago Maggiore darf natürlich nicht fehlen: ein traumhafter Tag am 26.01.2002 in Locarno.

 

Re 11634 und eine kleine Schwester haben am 05.02.2003  mit einem langen Hackschnitzelzug ihr Ziel Chiasso bald erreicht. Das Bild entstand in Capolago. Leider fuhren Zug und LKW gleich schnell.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Re 143

 

460 070

 

Ge 647

 

Ge 607

 

Ge 605

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Re 11143 mit IC 253 ...

 

... und 460 070 mit IR 1667

 

Ein Ortswechsel zur Rhätischen Bahn: am 30.01.2002 verläßt Ge 647 mit D 560 nach Chur den Bahnhof von Filisur.

 

Ge 607 wartet mit P 160 auf die Abfahrt in Richtung Davos.

 

Die gleiche Aufgabe hat am 26.01.2003 Ge 605 mit P 154.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ge 649

 

Ge 610

 

Ge 610

 

Ge 645

 

Ge 644

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Bahnstation nach Filisur ist Bergün. Am 30.01.2002 hat Ge 649 mit ihrem D 525 den Bahnhof fast erreicht und wird viele Schlittelfahrer den Albula hinauf befördern.

 

Mit Schlittelzug P 977 ist Ge 610 am 30.01.2002 am Albula  unterwegs.

 

Gleich ist es geschafft: Ge 610 wird mit P 973 und vielen Schlittelfahrern im Gepäck in Kürze in der Bergstation Preda einlaufen.

 

Ge 645 hat an gleicher Stelle den planmässigen D 531 am Haken.

 

Ein Jahr später hatte Ge 644 am 26.01.2003 mit D 531 schon gehalten und wird auf dem Weg nach St. Moritz gleich in den Albulatunnel rollen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ge 704

 

Ge 651

 

Ge 622

 

Ge 642

 

Ge 644

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleiche Stelle mit Ge 704 und D 535

 

Auf der anderen Seite der Berge ist Ge 651 am 29.01.2003 mit D 531 unterwegs und wird in Kürze die Station Bever ohne Halt durchfahren.

 

Auf dem Netz der Rhätischen Bahn verkehren auch einige Güterzüge. Diese übernehmen die umweltfreundliche Versorgung der Bergregionen. Ge 615 und 622 haben mit dem langen Dg 5546 soeben Bever durchfahren und beginnen den Anstieg in Richtung Albula.

 

Ge 642 und 641 mit D 540 durchfahren die herrliche Winterlandschaft bei Bever. Kaum zu glauben, aber ein Jahr vorher gab es hier viele grüne Flecken und sehr wenig Schnee.

 

 Ge 644 am 29.01.2003 mit D 525

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ge 706

 

Ge 704

 

Ge 644

 

Ge 647

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ge 704 mit D 544 

 

Ge 704 mit Dg 5552 unterwegs in Richtung Landquart

 

Ge 644 mit D 550

 

Ge 647 mit D 541

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ABe 49

 

ABe 54

 

ABe 43

 

ABe 50

 

ABe 52

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Pontresina beginnt der für mich schönste Teil des RhB-Netzes: die Strecke über den Bernina. ABe 49 hat es mit P 415 am 28.01.2003 schon ein gutes Stück hinauf geschafft und verlässt gerade die Station Bernina Lagalb.

 

So sieht der Bernina-Express im Winter aus: ABe 54 und 56 sind mit P 425 am 28.01.2003 vor Ospizio Bernina auf dem Weg zum Gipfel. Leider fiel die Sonne den über den Berg quellenden Wolken zum Opfer.

 

ABe 43 ist schon über den Berg und rollt am 28.01.2003 mit GmP 444 bei Bernina Lagalb talwärts.

 

Ebenso ABe 50 mit GmP 444

 

Während ganz oben im dicken Schneesturm kein Foto zu machen war, geht es einige Meter tiefer in Alp Grüm wieder sehr geruhsam zu: ABe 52 fährt mit P 454 am 27.01.2003 in die Station ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ABe 41

 

ABe 53

 

ABe 41

 

Jungfraujochbahn

 

Jungfraujoch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ABe 41 rollt am 27.01.2003 mit GmP 425 bei Alp Grüm talwärts.

 

In der Gegenrichtung brummt ABe 53 mit GmP 450 bergauf.

 

ABe 41 und 46 am 29.01.2002 mit P 476 abfahrbereit in Tirano.

 

Und noch ein Ortswechsel: Das Wetter verlockte trotz des Fahrpreises dazu, das Jungfraujoch zu erklimmen. In der Talstation wartet der Triebwagen am 28.01.2002 auf neue Fahrgäste zum Gipfel.

 

Und so sieht es von oben aus: Der Blick hinunter und das Gefühl, einmal über den Wolken zu stehen, entschädigen für alles!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ge 651

 

 

 

Aletschgletscher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blick am Jungfraujoch auf den Aletschgletscher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn man mit Eisenbahn und Skifahren nichts anfangen kann, sind die Schweizer Berge unbedingt eine Reise wert. Es ist schwer, ihrer Faszination nicht zu erliegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das wohl bekannteste Bauwerk der Strecke von Chur nach Filisur ist der Landwasserviadukt. Am 31.01.2002 hat Ge 651 den D 551 am Haken und erreicht in wenigen Minuten den Bahnhof Filisur.