W W W . B R S - O N L I N E . N E T

 

 

 

 

 

Home

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie schon in der Einleitung zu meiner Person erwähnt, bekam ich 1977 von meinen Eltern eine Modellbahnanlage Spur TT geschenkt. An dieser habe ich in meinen Jugendjahren unzählige Stunden beim Bauen und Umgestalten verbracht. Durch die Verwendung von BTTB-Material war die Anlage schon Mitte der 90-ziger Jahre nicht mehr zeitgemäß. Auch ein Umbau auf neues Gleismaterial kam für mich nicht mehr in Frage. Durch meinen beruflichen Umzug nach Bayern 1996 wurde der Entschluss, noch mal von vorne anzufangen, gestärkt. Viele Jahre zog sich der Aufbau der gesamten Anlage hin, denn Modellbahnzeit war für mich nur im Winter. Im Jahr 2008 war nun das letzte Großprojekt - das Schaltpult - fertig, so das nur noch die feinere Ausgestaltung der Anlage zu erledigen ist.

Zur Anlage: Um diese in meiner damaligen Wohnung möglichst gut in die Wohnlandschaft einzupassen, entschied ich mich für eine “An-der-Wand-entlang-Anlage” aus einzelnen Modulen. Dadurch konnten Gleislängen realisiert werden, die es ermöglichen, auch lange Züge fahren zu lassen. Konzipiert wurden 2 voneinander unabhängige Strom- und Fahrkreise auf  zwei Ebenen (Güsten, Aschersleben), die sich in einem Bahnhof (Sandersleben) treffen und so der Übergang untereinander hergestellt wird incl. einer abzweigenden Bahn (nach Nachterstedt mit Anschluß für die -gedachte- Verladung der Kohlezüge im Tunnel) und eines großen Abstellbahnhofs hinter einer Kulisse. Ich habe für die einzelnen Bahnhöfe absichtlich echte Namen verwendet, da sich der Fahrbetrieb am Vorbild im Harzvorland orientiert z.B. 70% aller Zugnummern existierten damals auch in echt.

Wie es sich für eine ordentliche Eisenbahn gehört, gibt es für meinen Fahrbetrieb natürlich auch einen Fahrplan, Umlaufpläne, Bespannungspläne, Zugbildungspläne, Gleisbelegungspläne u.s.w.. Alles bis ins kleinste Detail abgestimmt. Ein Computer dient mir für die Ansicht der Fahrplanunterlagen und gleichzeitig zur Beobachtung des Abstellbahnhofs, der über zwei Webcams einzusehen ist. Wie man sehen kann, wird mir an kalten Winterabenden nie langweilig werden ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mb6

 

mb1

 

mb2

 

mb4

 

mb3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Belegungsplan des Tunnelbahnhofs

 

Anordnung der Schaltgruppen der einzelnen Bahnhöfe auf dem Schaltpult

 

Nahgüterzüge, Rangierplan und Kohlezüge

 

der Fahrplan

 

der Umlaufplan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im nachfolgenden Lageplan einfach auf die entsprechende Stelle klicken, dann gibt es einige Bilder zu sehen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lageplan

 

mb5

 

Zugnummern und Bespannungsübersicht